Verzeichnis

(Hyperlinks mit * verweisen auf Versionen, die zwar schon abgerufen werden können, aber noch redigiert werden müssen)

Einteilung: 

R   Ab 2007

S   1999 bis 2006

T   1994 bis 1999

U   1991 bis 1994

V   1986 bis 1990

W  1972 bis 1986

Z   Gemeinsam mit anderen verfaßte Manuskripte

 

 

R   Ab 2007

HTML   PDF  2007a_Totentanz
Die Ohnmacht der Mächtigen.
Anmerkungen zum Unterschied zwischen Zwang und Notwendigkeit.
In: Gerd Peter, Hg.: Grenzkonflikte der Arbeit. Hamburg: VSA.
Hamburg: VSA-Verlag, 2007. S. 241-253.

S    1999 bis 2006

HTML   PDF  2006c_Krokodilsprobleme
Krokodilsprobleme.
Nachträgliche Erläuterungen zur Theorie der Indirekten Steuerung.
Zur Vorbereitung des ‚Forums 1’ der 4. Jahrestagung des „Forum Neue Politik der Arbeit“ am 3./4. März in Berlin.

HTML   PDF  2006b_Dialektik
Was ist Dialektik?
Teil 1
Vortrag am Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung, München.

HTML   PDF  2006a_SpandauerThesen
Anmerkungen zu den ‚Spandauer Thesen’ des Forums Neue Politik der Arbeit.
In: Dieter Scholz, Heiko Glawe, Helmut Martens u.a. (Hg.): Turnaround? Strategien für eine neue Politik der Arbeit. Münster: Dampfboot Verlag, 2006. S. 307-311.

HTML   PDF  2005d_GuteArbeit
Arbeit ist gut! Aber was ist gute Arbeit?
Arbeitnehmerinteressen im Umbruch.
Vortrag bei einer Tagung der Sozialakademie des ÖGB in Wien-Mödling.

                              2005a_KrokodilVertrauen
Wie Krokodile Vertrauen schaffen.
Die neue Selbständigkeit im Unternehmen: Arbeiten ohne Ende?
In: Lorenz/Schneider (Hrsg.), Vertrauensarbeitszeit – Arbeitszeitkonten – Flexi-Modelle. Konzepte und betriebliche Praxis. Hamburg: VSA. S. 63-76.

                              2004c_FreiwilligkeitGesundheit
Das Verhältnis von Freiwilligkeit und Organisation im Unternehmen.
In: Klaus Pickshaus (Hrsg.): Freiwillig die Gesundheit riskieren? Indirekte Mitarbeitersteuerung und neue Fragen zu Gefährdungsbeurteilung und Prävention im Betrieb. Frankfurt/M.: IG Metall.

                              2004b_GemeinsameInteressen
Zur Logik des Unterschieds zwischen individuellen und gemeinsamen Interessen.
[Beitrag zu einem Workshop der Tarifabteilung der IG Metall am 10 März 2004.]
Unveröffentlichtes Manuskript. 6 S.

                              2004a_WidersprüchlicheInteressen
Widersprüchliche Arbeitnehmerinteressen als Grundproblem zukünftiger Arbeitszeitpolitik.
[Beitrag zu einem Workshop der Tarifabteilung der IG Metall am 10 März 2004.]
Unveröffentlichtes Manuskript. 6 S.

                              2003a_Selbstverständigung
Individuelle Autonomie von abhängig Beschäftigten.
Selbsttäuschung und Selbstverständigung unter den Bedingungen indirekter Unternehmenssteuerung.
In: Kastner (Hg.), Neue Selbständigkeit in Organisationen. Selbstbestimmung – Selbsttäuschung – Selbstausbeutung? München und Mering: Hampp, 2003. S. 77-106.
[Teil des COGITO-Abschlußberichts zum BMBF-Forschungsprojekt NESTO.]

                              2002c_ArbeitenOhneEnde
Beobachtungen zum bisherigen Verlauf der Arbeitszeitinitiative ‚Arbeiten ohne Ende?’ und Überlegungen für die Zukunft.
Vortrag bei einem Workshop der IG Metall im Oktober 2002 in Kassel.
Unveröffentlichtes Manuskript. 11 S.

                              2002b_Vertrauensarbeitszeit
Woher weiß ich, was ich wirklich will?
ArbeitnehmerInnen zwischen dem Wunsch nach Autonomie und ‚indirekter Steuerung’.
In: Vertrauensarbeitszeit. Broschüre der Tarifpolitischen Grundsatzabteilung des ver.di-Vorstands. Berlin.

                              2002a_InhaltUndMethode
Selbsttäuschung und Selbstverständigung.
Über den Zusammenhang von Inhalt und Methode einer Theorie der neuen Autonomie in der Arbeit.
COGITO-Arbeitsheft Juli 2002.
[Vortrag von der COGITO-Arbeitstagung „Unselbständige Selbständige oder Arbeitskraftunternehmer?“ am 23. Mai 2002 in Köln]
Nachgedruckt in:
Franz/Hohwaldt/Jacobsen/Kopp (Hg.), Forschen – Lernen – Beraten. Der Wandel von Wissensproduktion und -transfer in den Sozialwissenschaften. Berlin: Sigma. S. 175-189.

                              2001d_Seidl
Die Funktionalisierbarkeit des Willens und die neue Autonomie in der Arbeit.
In: Moser/Nöbauer/Seidl (Hrsg.): Vom alten Eisen und anderem Ballast – Tabus, Schattenseiten und Perspektiven in betrieblichen Veränderungsprozessen. München und Mering: Hampp. S. 33-41.

                              2001c_KrokodilStuttgart
Warum ein Krokodil Vertrauen schafft.
Das Modell der indirekten Steuerung.
In: IG Metall (Hg: Arbeiten ohne Ende? Dokumentation der Fachtagung vom 20./21.9.2000 in Stuttgart. Frankfurt 2001. S. 12 – 15

                              2001b_Nachwort
Statt eines Nachworts.
In: Peters, Klaus / Wilfried Glißmann (2001a: Mehr Druck durch mehr Freiheit. Die neue Autonomie in der Arbeit und ihre paradoxen Folgen. Hamburg: VSA.
[Überarbeitete Fassung eines Referats über „Die neue Autonomie in der Arbeit als Herausforderung für Betriebsräte und Gewerkschaften“ bei der Tarifabteilung des Vorstands des IG Metall am 20.12.2000]

                              2001a_FreiheitIAT
Freiheit und Selbsttäuschung.
Logische Probleme einer Theorie der neuen Autonomie in der Arbeit.
In: Peters, Klaus / Wilfried Glißmann (2001): Mehr Druck durch mehr Freiheit. Die neue Autonomie in der Arbeit und ihre paradoxen Folgen. Hamburg: VSA.

                              2000b_Pickshaus
Die neue Selbständigkeit in der Arbeit.
In: Pickshaus/Peters/Glißmann, Der Arbeit wieder ein Maß geben. Supplement der Zeitschrift Sozialismus, Heft 2/2000. S. 20-29.

                              2000a_MitbestimmungÖGB
Die Rolle der Mitbestimmung in neuen Managementformen und Unternehmenskulturen.
In: Vertrauen ist gut, Betriebsrat ist besser. Fragen und Antworten zur Mitbestimmung. Wien: Verlag des ÖGB. S. 91-112.

T   1994 bis 1999

                              1999a_Stempeluhr
Woher weiß ich, was ich selber will?
Die Abschaffung der Stempeluhr bei IBM und die Frage nach den Interessen der Arbeitnehmer.
In: Denkanstöße. IG Metaller in der IBM. Arbeitszeit Extra. Frankfurt: IG Metall Vorstand.
Nachgedruckt in:
Glißmann/Peters, Mehr Druck durch mehr Freiheit. Hamburg: VSA, 2001.
AK - analyse&kritik. Zeitung für linke Debatte und Praxis. 21.10.99. S. 26 f. [gekürzt]

                              1998a_WTRSymposion
Technischer Fortschritt und Produktivkraftentwicklung im Kommunistischen Manifest.
Referat vom 16. COGITO-Symposion am 9. Mai 1998 in Köln.
Unveröffentlichtes Manuskript. 21 S.

HTML   PDF  1997b_Natürlichkeit
Natürlichkeit und Menschlichkeit.
Antwort auf eine Kritik von Heike Weinbach, Thomas Heinrichs und Christoph Spehr.
In: Forum Wissenschaft, Heft 4/97. S. 47-50.

HTML*             1997a_NeueAutonomie
Die neue Autonomie in der Arbeit.
Informationen zur Angestelltenpolitik 05/97. Düsseldorf: DGB Bundesvorstand.
Nachgedruckt in:
Erwin Kaiser u.a., Auf zu neuen Ufern. Gewerkschaftliche Organisierungsmodelle in Österreich und Europa. Wien: Verlag des ÖGB, 1999. S. 41-62.
Werner Fricke (Hrsg.), Jahrbuch Arbeit und Technik 2001/2002. Bonn: Dietz Verlag, 2001. S. 371-388.
Glißmann/Peters, Mehr Druck durch mehr Freiheit. Hamburg: VSA, 2001. S. 18-40.
Übersetzungen:
The new autonomy at work. Informationen zur Angestelltenpolitik 05/97. Düsseldorf, DGB Bundesvorstand.
La nouvelle autonomie dans le travail. Genf: FIET, 1998.
Den nye selvstyringen i arbeid. Oslo: Peter A. Hansen, 1998.
Individual autonomy in new forms of work organization. In: Concepts and Transformation. International Journal for Action Research and Organizational Renewal.
Vol. 6/2, 2001. pp. 141-158.

HTML   PDF  1996d_Psychotherapie
Psychotherapie und Begriff.
Eine Antwort an Werner van Haaren.
Unveröffentlichtes Manuskript. 10 S.

                              1996c_MarxHeute
Heute von Marx sprechen: Warum? Und wie?
Vortrag vom 13. COGITO-Symposion am 11.5.1996 in Köln.
Unveröffentlichtes Manuskript. Ca. 25 S.

                              1996b_ÜberlebenskriseVolterra
Selbsttäuschungsverdacht und wissenschaftliche Wissenschaftskritik.
Die Überlebenskrise der Menschheit aus geschichtsphilosophischer Sicht.
In: Forum Wissenschaft, Heft 4/96. S. 46-50.

                              1996a_GanzZwanglos
Ganz zwanglos - Der Arbeitnehmer als unselbständiger Selbständiger im Unternehmen.
In: Die Mitbestimmung, Zeitschrift der Hans-Böckler-Stiftung, Heft 6/96.
Nachgedruckt in:
G. Gstöttner-Hofer u.a. (Hrsg.): Was ist morgen noch normal? Gewerkschaften und atypische Arbeitsverhältnisse. Wien: Verlag des ÖGB, 1997. S. 167-169.
FIFF-Kommunikation. Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung e.V. Heft 4/97. S. 25 f.
QuaMoMo-Projektzeitung. Qualifizierung und Beratung von Betriebsräten. Technik und Leben e.V. Bonn. Heft 4/97. S. 8-10.

                              1995a_AutonomieFES
Der Begriff der Autonomie und die Reorganisation von Unternehmen.
In: Else Fricke (Hrsg.): Betrieblicher Wandel und Autonomie von Ingenieuren. Forum Humane Technikgestaltung, Heft 14. Bonn: Forschungsinstitut der Friedrich-Ebert-Stiftung. S. 22-32.

                              1994d_AutonomieSymposion
Selbstorganisation und Selbstbestimmung.
Unternehmensorganisation durch Autonomie der Beschäftigten?
[Notizen zur Vorbereitung eines Vortrags beim 10. COGITO-Symposion am 26.11.1994 in Köln.]
Unveröffentlichtes Manuskript.

                              1994c_Selbstorganisation
Thesen zur Selbstorganisation.
In: Wilfried Glißmann/Klaus Peters (2001): Mehr Druck durch mehr Freiheit. Die neue Autonomie in der Arbeit und ihre paradoxen Folgen. Hamburg: VSA.

U   1991 bis 1994

HTML   PDF  1994b_BewegungArgument
Bewegung und Argument.
Aus einem Brief an Renate Wahsner.
Unveröffentlicht.

                              1994a_
Texte zur Einführung in die Dialektik.
Die Arbeitspapiere des Kölner Dialektik-Arbeitskreises von 1991 bis 1994.
Unveröffentlichtes Manuskript. Ca. 200 S.
           199o 10 01           Einladung zum Dialektik-Arbeitskreis
           199o 10 10           Der richtige Anfang mit der falschen Antwort
           1990 11 07           Warum Achilles die Schildkröte nicht überholen kann
           1990 12 20           Entfernung und Annäherung
           1990 12 29           Zwei berühmte Labyrinthe
           1991 02 14           Alle, Alle-Nicht, Nicht-Alle und Nicht-Alle-Nicht
           1991 02 26           Zur Dialektik des undialektischen Denkens
           1991 02 27           Hegel über die Unbegreiflichkeit
           1991 04 15           Die Vernunft übergreift die Unvernunft
           1991 04 29           Zwei verschiedene Arten, nicht in Athen zu sein
           1991 05 13           Begriffe und Ausnahmen
           1991 07 16           Wir lassen etwas verschwinden
           1991 09 13           Wir werden etwas nicht los
           1991 10 21            Allen Ernstes ins Hochgebirge
           1991 11 04            Sein und Nichts bei Parmenides und Platon
           1991 11 17            Warum Platon?
           1991 11 25            Wie teuer ist der Marxismus? (Brecht)
           1991 12 01            Gliederung der Parmenides-Widerlegung im Sophistes
           1992 01 22           Zur Bestimmung und Wahrnehmung der Unendlichkeit
           1992 03 23           Die Dialektik der Wiederholung
           1992 04 06          Denkzettel
           1992 04 12           Wiederholungen im Kreis
           1992 04 13           Aristoteles über den Kreis - Übersetzungsvergleich
           1992 06 01           Die unbestimmte Negation und ihre Verflüssigung
           1992 06 18           Das Bleiben des Verschwindens
           1992 07 03          Engels über die Bedeutung des Studiums der Dialektik
           1992 10 15           Maschine - Inhalt und Methode
           1992 10 19           Sich etwas merken
           1992 10 21           Wiederholung und Negation
           1992 11 04           Die Negation der Negation und die kreisende Bewegung
           1992 11 91            Aufforderung zum Living Letter
           1992 12 16            Es kommt Bewegung ins Dasein
           1993 01 06           Das Dasein als Prozeß - seines Verschwindens
           1993 01 20           Zur Dialektik des ruhigen Unterschieds
           1993 02 03          Das Andere seiner selbst
           1993 02 13           Das Andere seiner selbst II
           1993 02 26           Der Anfang und seine Widerlegung
           1993 03 22           Dieter Henrich über Dialektik
           1993 03 23           Logik des Anfangs und Anfang der Logik
           1993 05 17           Der Kampf mit den Krokodilen
           1993 06 01           Motive und Tatsachen
           1993 06 23           Nachtrag zu ‚Motive und Tatsachen’
           1993 07 04          Unendlichkeit und Endlichkeit
           1993 10 10           Wo waren wir stehengeblieben?
           1993 10 20           Warum Babylon?
           1993 11 12            Die Widerlegung der Zenonischen Teilungsparadoxien
           1994 01 19           Kontinuität und Individualität
           1994 04 28          Über den Begriff der Zahl
           1994 05 04          Wahrheit und Individualität

                              1993c_FürSichSorgen
Für sich selber sorgen.
Moraltheoretische Überlegungen im Anschluß an eine Bemerkung von Platon.
Unveröffentlichtes Manuskript.

                              1993b_KrummUndGerade
Vorübung: Krumm, gerade und schief.
[Unterrichtsmaterial für den Philosophieunterricht an der Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft.]
Unveröffentlichtes Manuskript. 5 S.

                              1993a_Mechanizismus
Thesen zur Geschichte des Mechanizismus.
Galilei, Hobbes, Descartes und Leibniz.
Unveröffentlichtes Manuskript. 5 S.

HTML   PDF  1992a_Automaten
Automaten lobt man nicht.
Bemerkungen über Grundlagenprobleme einer Kritik des Maschinenfetischs anläßlich der Untersuchungen von A. Sutter über "Göttliche Maschinen".
31 S.

V   1986 bis 1990

                              1990a_Marxismus
Marxismus als Theorie der Befreiung.
Ein Vorschlag zur theoretischen Selbstverständigung der Linken.
In: Z. Zeitschrift Marxistische Erneuerung 2/90. S. 31-41.

                              1989_
Produktivkräfte II.
In: Marxistische Blätter 2/89. S. 4-5.

                              1988b_
Probleme der Aktualisierung der marxistischen Revolutionstheorie.
In: Marxistische Blätter 3/88. S. 72-75.

HTML   PDF  1988a_
Karl Marx und die Kritik des wissenschaftlich-technischen Fortschritts.
In: Marxistische Blätter 7/88. S. 56-60.

HTML   PDF  1987b_Erkennbarkeit
Über die Erkennbarkeit der Welt.
In: Dialektik 14. Köln: Pahl-Rugenstein. S. 143-156.

                              1987a_
Über einen typischen Fehler der Dogmatismus-Kritik.
Vortrag bei der Marx-Engels-Stiftung/Wuppertal am 18.1.1987.
Unveröffentlichtes Manuskript. 17 S.

                              1986c_
Kritische Anmerkungen zu zwei Aufsätzen von Hans Jörg Sandkühler.
Unveröffentlichtes Manuskript. 108 S.

                              1986b_
Über die prinzipielle Beherrschbarkeit der Technologie.
Eine Antwort an Willi Gerns.
Marxistische Blätter, Heft 6/86. S. 42-46.

W  1972 bis 1986

                              1986a_
Logische Studien über Vermehrung und Vergrößerung.
Überlegungen im Anschluß an eine Beobachtung in der Metaphysik des Aristoteles.
Unveröffentlichtes Manuskript. 69 S.

                              1985a_
‚Der Begriff ist das Freie’.
Anmerkungen zu einem Satz aus der Wissenschaft der Logik von Hegel.
Vortrag beim Internationalen Hegel-Kongreß. 4.-8. September 1984 in Helsinki.
In: Annalen der Internationalen Gesellschaft für dialektische Philosophie – Societas Hegeliana, Bd. III.
Köln: Pahl-Rugenstein. S. 244-252.

                              1984a_
Thesen zur Reflexionsstruktur von Kausalität und Finalität.
Referat beim Sommerseminar des Centro degli studi filosofici Sant’ Abondio.
Unveröffentlichtes Manuskript. 8 S.

                              1983b_
Über das Sehen, die Wahrnehmung und die Perzeption bei Wittgenstein, Hegel und Leibniz.
Nachtrag zum Sommerseminar des Centro degli studi filosofici Sant’ Abondio.
Unveröffentlichtes Manuskript. 19 S.

                              1983a_
Voruntersuchungen zur Logik des Vergleichs.
Unveröffentlichtes Manuskript. 133 S.

                              1982c_
Zum Verhältnis von objektiver und subjektiver Dialektik.
Vortrag beim 1. Symposion der Internationalen Gesellschaft für dialektische Philosophie/Societas Hegeliana in Locarno. 8 S.
In: Annalen der Internationalen Gesellschaft für dialektische Philosophie - Societas Hegeliana. Bd. I.
Köln: Pahl-Rugenstein, 1983.

                              1982b_
Thesen zur Genese des künstlichen Bildes.
Unveröffentlichtes Manuskript. 17 S.

                              1982a_
Sehen wir im Spiegel das Ding selbst?
Anmerkungen zu einem Spiegelvergleich bei Josef König.
In: H. H. Holz, Hg.: Formbestimmtheiten von Sein und Denken. Köln: Pahl-Rugenstein. S. 41-53.

                              1981a_
Fünf Buchbesprechungen.
[R. Rorty, Der Spiegel der Natur; J. Elster, Logik und Gesellschaft; G. Dux, Weltbilder; Schmied-Kowarzik, Die Dialektik der gesellschaftlichen Praxis; R. Dithmar, Texte zur Theorie der Fabeln, Parabeln und Gleichnisse.] Gesprochen im Dritten Programm des NDR-Hörfunks. Redaktion Joachim Schickel. [Datum nicht mehr bekannt.]

                              1980b_
Vorlesungen über die Theorie der Widerspiegelung.
Unveröffentlichtes Manuskript. 138 S.

                              1980a_
Anmerkungen zum Begriff des Gesamtzusammenhangs.
Unveröffentlichtes Manuskript. 7 S.

                              1979a_
Über die Beziehung des Enthalten-Seins bei Leibniz.
Unveröffentlichtes Manuskript. 24 S.

                              1978a_
Leibniz-Übersetzungen.
Übersetzung und Kommentierung folgender Texte:
Animadversiones in partem generalem Principorum Cartesianorum;
„Pacidius Philalethi“ [Dialog über die Bewegung];
Briefwechsel zwischen Leibniz und Clarke;
kleinere Aufsätze und Notizen.
[Diese Arbeiten wurden 1978 und 1979 im Auftrag des Kiepenheuer Verlags, Leizpig, durchgeführt. Zu einer Veröffentlichung kam es nicht.]

                              1975a_
Die Dialektik von Existenz und Extension.
Eine Untersuchung zum cogito ergo sum. [Dissertation von 1972]
In: Klaus Peters / W. Schmidt / H.H. Holz: Erkenntnisgewißheit und Deduktion. Descartes, Spinoza, Leibniz. Darmstadt und Neuwied: Luchterhand. S. 7-55.

                              1972a_
Über den Begriff der Existenz.
Vortrag im Dritten Programm des NDR-Hörfunks (Redaktion Joachim Schickel). 20 S.
[Datum nicht mehr bekannt.]

Z   Gemeinsam mit anderen verfaßte Manuskripte

                              Mit Dieter Sauer (2006): Epochenbruch und Herrschaft. Indirekte Steuerung und die Dialektik des Übergangs.
In: Dieter Scholz, Heiko Glawe, Helmut Martens u.a. (Hrsg.): Turnaround? Strategien für eine neue Politik der Arbeit. Münster: Dampfboot Verlag, 2006. S. 98-125.

                              Mit Dieter Sauer (2005): Indirekte Steuerung – eine neue Herrschaftsform. Zur revolutionären Qualität des gegenwärtigen Umbruchprozesses.
In: Hilde Wagner (Hrsg.), „Rentier’ ich mich noch?“ Neue Steuerungskonzepte im Betrieb. Hamburg: VSA. S. 23-58.

                              Mit Wilfried Glißmann (2001): Mehr Druck durch mehr Freiheit. Die neue Autonomie in der Arbeit und ihre paradoxen Folgen. Hamburg: VSA.

                              Mit Wilfried Glißmann (1998): Die neue Selbständigkeit in der Arbeit und die tarifliche Regelung der Arbeitszeit,
in: Menschen machen Medien. Zeitschrift der IG Medien, Nr. 6/98, S. 6 f.

                              Mit Wilfried Glißmann (1997): Kein Zwang - und gerade dadurch mehr Druck. Das Paradoxon der neuen Arbeitswelt.
In: COMPUTER. Fachwissen für Betriebs- und Personalräte. Heft 7/8, 97.
Nachgedruckt in:
Gstöttner-Hofer u.a. (Hrsg.): Was ist morgen noch normal? Gewerkschaften und atypische Arbeitsverhältnisse. Wien: Verlag des ÖGB. S. 173-182.

                              Mit Wilfried Glißmann (1997): Business Reengineering, Culture Change - Die neue Organisation der Arbeit und die Frage der Solidarität.
In: Hensche/van Haaren (Hrsg.): Arbeiten im Multimedia Zeitalter. Hamburg, VSA.